Neuigkeiten
über das aktuelle Weinjahr




 

Weinjahr 2016

 


26. Januar 2017

Die Homepage ist ab sofort aktuell für den neuen Wein.

Auch gibt es schöne neue Bilder vom Weinberg.

Hier zu den neuen Bildern: Weinberg im Januar 2017


 

Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2015

 


31. Dezember 2015

Neue Bilder

Bilder: Weinjahr 2015


 

Zurück zur Hauptseite

 



 

Weinjahr 2014

 


11. August 2014

Geschätzte "Räbhüsler" Weinfreunde. Wir versuchen Sie mit einer ganz neuen Begegnungsvariante zu gewinnen und zu begeistern! Mit dem Slogan "Hindersi Maccaronen mit fürsi Wii" Möchten wir Euch mit einer Degustation und einem anschliessenden köstlichen Mal überraschen. Ihren ausgewälten Lieblingswein wird Ihnen gerne zum Essen serviert. Sämtliche Getränke wie Weine, Bier, Mineralwasser und Süssgetränke sind im Arrangement inbegriffen. Sie werden den Abend in einem Garten mit unzähliger traumhaft zubereiteter Blumen, Gartenpflanzen, exotischer Bäume und Sträucher und vielen dazu passenden Dekorationen für Haus und Garten verbringen. Ein sehr bequemes Zelt mit einem Meer von verschiedenartigen Blumendekorationen bietet unseren eingeladenen Gästen Platz in einzigartigem Ambiente. Es bietet sich die Gelegenheit an Ort die verschiedenen Weine, Garten Pflanzenarten und Dekorationen direkt zu erwerben. Da wir nur eine begrenzte Anzahl Plätze zur verfügung haben bitten wir Sie sich per E-Mail oder Brieflich mit Anzahl Personen anzumelden. Sollten wir Euer Interesse geweckt haben freuen wir uns Sie am 13. September 2014 um 19.00 im "Grüana Duuma" an der Rheinstrasse in Pratteln zu begrüssen. Die Familie Willi ("Räbhüsler" Weine) und Gensetter ("Grüana Duuma") freuen sich Sie lieber Kunde verwöhnen zu dürfen. Die Weinbauer-Familie A. und E. Willi

Ticket


06. Januar 2014

Rebensonntag 2014 in der Klus in Aesch BL am 29. Juni 2014 

 

Das neue Weinjahr von neuen Wünschen, Hoffnungen und Zuversicht geprägt. Schon werden wieder die ersten Arbeiten im Rebberg getätigt. Der 2013 Wein reift in sicherer Obhut noch im Tank. Er befindet sich im Endstadium seiner Kelterung und wartet auf erwartungsvolle Weingeniesser.

Herzlich bedanken möchte sich die Winzerfamilie Willi bei unserer treuen Kundschaft für das stets erbrachte Vertrauen in unsere „Räbhüsler“ Weine. Der neue Jahrgang 2013, ein „Räbhüsler“ Wein mit auffallend ausgeprägter Fülle, Harmonie und Ausgewogenheit in den Aromen wird auch in diesem Jahr unsere Weinkunden geschmacklich verwöhnen. Wir wünschen unseren „Räbhüsler“ Weinfreunden schon heute spezielle Gaumenfreude beim geniessen unserer Weine.  

 

Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2012 + 2013

 


02. Februar 2013

Räbesunntig isch am 23. Juni 2013.

 

18. Oktober 2012

Überraschender Erfolg mit der Auslesequalität.

Nach einer gelungenen Vorlese im Pinot-noir erfolgte am Donnerstag den 18. Oktober die Hauptlese. Nebelfrei zeigte sich am Morgen schon der Himmel in grossflächigem blau und leicht verhangener Schleierwolken. Es versprach ein sehr schöner und warmer Tag zu werden. Gespannt auf die Lese wurde das Lesegeschirr vorbereitet und für unsere treuen Herbsterleute bereitgestellt. Sehr pünktlich um zehn Uhr konnte mit der Lese begonnen werden. Trotz einiger in letzter Zeit sehr ergiebiger Niederschläge hielt sich das Traubengut auch in der letzten Phase der Reifung sehr gut. Das lies natürlich auf eine hochstehende Qualität hoffen. Das Einzige, was zu wünschen übrig liess war die Ausbeute. Vergleicht man die diesjährige Pinot-noir Lese mit der vom Vorjahr, bringt das Traubengut mit einem Gewicht von 945 Kg. lediglich 53,8% vom Vorjahr auf die Waage. Dafür lässt die Qualität nichts zu wünschen übrig. Sagenhafte 98 und 100° Oechsle ergaben die  Messungen von der unteren und oberen Reben-Parzelle. Mit grosser Genugtuung darf bei allen Weinen in Willi’s Weingut auf ein qualitativ hochstehendes  Erntejahr zurückgeschaut werden. Auch im Jahr 2012 darf sich der Kunde auf auffallend ausgewogene, harmonische, kräftige und liebliche „Räbhüsler“ Weine freuen.

 

5. Oktober 2012

Sehr gute Vorlese für unseren beliebten Rosé de Pinot-noir.

An einem herrlichen Herbsttag, am Freitag den 5. Oktober wurde in Willi’s Weingut eine Pinot-noir Vorlese für unseren beliebten Rosé - Wein  durchgeführt. Durch das vorzeitige lesen der überreifen Trauben wird dem am Stocke verbliebenen Traubengut noch höhere Zuckerkonzentration zugeführt und anderseits einem eventuellen Botrytisbefall  Einhalt geboten. 377 Kilogramm  sauberes, gesundes Traubengut mit hohen  94° Oechsle wurden gemahlen, entkammt und nach kurzer Lagerung an der Maische gepresst und in den Gärungstank  abgefüllt. Diese qualitativ hochstehende Lese verspricht einen sehr ausgewogenen, lieblichen,  und harmonischen Rosé – Wein vom Jahrgang 2012 zu werden.    

 

3. Oktober 2012

Sehr gute Gutedellese verspricht harmonischen  Weisswein zu werden.

Am Mittwoch den  3. Oktober wurde in Willi’s Weingut der Gutedel gelesen. Gespannt auf Qualität und Ausbeute gingen wir ans Werk der Hauptlese. Trotz kleineren Hagelfälle durch das Jahr hindurch und letztlich zahlreicheren Regenfällen wurden wir von sehr schönen und gesunden Trauben überrascht. Vorgängiges ausdünnen und säubern der Trauben am Stock und das entfernen der Blätter in der Traubenzone, Wochen vor der Lese hat sich wieder zu 100% bewährt. In Willi’s Weingut stand schon immer Qualität vor Quantität. Durch vorbeugendes reduzieren der Trauben vor und Anfangs der Reifezeit  ermöglicht man der Rebe ein stressfreies ausreifen der Frucht. Der  von der Rebe produzierte Traubenzucker wird auf weniger vorhandene Traubenfrüchte verteilt. Dadurch erhöht sich das Zuckerkonzentrat an jeder noch am Stocke sich befindenden Traube.  Durch das entfernen der Blätter wird ein schnelles abtrocknen der nassen Traubenfrucht erreicht und so der Botrytis (Fäulnis) entgegengewirkt. Diese Massnamen haben sich in diesem Jahr besonders bewährt und wir dürfen uns auch in diesem Jahr auf einen spritzigen und harmonischen Aperitif-Wein freuen.

Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2011

 


Bilder von der Weinlese:  Weinlese 2011

Ausserordentlich günstige  Witterungsverhältnisse im Jahr 2011 bescherte Willi’s Weingut ein sehr erfolgreiches Weinjahr. Frühes austreiben der Reben in trockenen und warmen Tagen im aussergewöhnlich schönen April, trugen schon im Frühling zu hoffnungsvollem frohlocken des Winzers bei. Nur noch das mulmige Gefühl vor wetterbedingten Einflüssen wie Hagel,  starken Sturmschäden oder langen Schlechtwetterperioden hielten die frühzeitige Euphorie in Grenzen. Nicht zu heiss und nicht zu nass viel der Sommer aus. Für den Rebbau ein sehr ideales, wüchsiges und vor allen wenig krankheiterregendes Klima. Von Tag zu Tag konnte man die stark wachsenden  Triebe, das Gedeihen der Gescheine zur vollendeten Traubenfrucht und das dichte, gesunde Laub beobachten. Nun waren sich alle in der Region sesshaften Winzer einig, bleibt uns der Wettergott bis in den Herbst gnädig, wird unser liebevolles pflegen im Weinberg reichlich belohnt. Dieses Gefühl der Spannung und der Unsicherheit ist mit Worten nicht zu erklären. Was wird uns der Herbst dieses so hoffnungsvollen Weinjahres noch alles bringen. Greifbar nahe erscheint einem die Möglichkeit das perfekte Weinjahr zu erleben und doch stehen noch unendlich wichtige Wochen der Reifeentwicklung bevor. Wird es zu nass, zu kalt, zu trocken. Oder steht uns tatsächlich der so hoffnungsvoll ersehnte goldene Herbst bevor mit einzelnen Nächten der mässigen Niederschläge, eintretenden Morgennebel die sich auf den Mittag durch warme Sonnenstrahlen auflösen und uns wochenlange angenehme Grillabende bescheren?

Ja, der Goldene Herbst wurde Tatsache. Die Trauben erreichten ihre höchste Reife rund zwei Wochen früher als im Durchschnitt. Eine absolute Spitzenqualität mit höchsten Zuckerwerten und optimalen Säureverhältnissen wurden in Willi’s Weingut erreicht. Auch die gewünschte Quantität  wurde mühelos erreicht. Kurz um, in diesem Weinjahr lief einfach alles perfekt.     

Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2010

 


Der lange Winter war bis Ende März kalt. Jedoch Frostschäden waren kaum zu beklagen. Der warme und sehr trockene April regelte durchschnittlich den Austrieb zehn Tage später als im Vorjahr zügig voran. Auch der ersehnte Regen traf Ende April ein. Es folgte ein nasser und kalter Mai, der die heranwachsende Vegetation für zirka drei Wochen abrupt stoppte. Diese Wetterphase dauerte bis zum 3. Juni an. Danach wurde es mit abwechselnd milden Regenfällen schlagartig  bis 30°C  warm, das dem Wachstum der Rebe sehr entgegen kam. Diese Witterung dauerte bis Mitte Juni an. Dann folgte bis zum 22. Juni  eine weitere regnerische Kaltfront mit Nacht-Temperaturen bis zu 10°C und Tagestemperaturen die keine 20°C  erreichten. Ab 23. Juni zeigte sich das Wetter wieder von der sonnigen Seite. Ab 27. Juni bis Ende Juli herrschte eine andauernde Hitze und Trockenphase mit Temperaturen über 30°C. Lokale mässige Gewitterregen sorgten punktuell für etwas Feuchtigkeit. Das Juli-Wetter wirkte sich insgesamt positiv auf die Entwicklung der Reben aus. Trockenheitsschäden oder Sonnenbrand am Traubengut wurden nicht festgestellt. Vielmehr eine Verrieselung am Traubengut des Pinot-noir Mariafeld für die eine mangelhafte Blüte am Geschein im Frühjahr verantwortlich war, machte sich immer stärker und deutlicher bemerkbar. Der August war durch eine markante Abkühlung mit ausgiebigen Regenfällen geprägt. September und Oktober hingegen brachten wieder Sonne in den Weinberg, doch blieb es neben der Trockenheit eher neblig  kühl bis kalt.

Die Gefahr von Bodenfrost vor der Erntezeit wuchs. Viele Winzer verloren in dieser unsicheren Zeit die Nerven. Man befürchtete einen vorzeitigen Wintereinbruch. Einige begannen schon frühzeitig mit der Lese. Andere spielten mit dem Risiko der kommenden Wettervorhersagen.  Auch Willis Weingut pokerte mit dem Wetterfrosch, doch plagten noch andere Sorgen den Winzer. Diese Verrieselung am Traubengut, die  deutlichen Gewichtsverlust bei der Lese ankündigte verleitete zu keiner übermässigen Begeisterung. Wenigstens durfte man eine gute Qualität erwarten.

So kam es auch. Am 22. Oktober wurde der Gutedel und am 27. Oktober der Pinot-noir Auslese gelesen. Zwei sonnenreiche Tage, die allen beteiligten Mithelfern behagten und einen gemütlichen Lese-Tag ermöglichten. Herzlichen Dank an meine Herbsterleute für die sauber ausgeführte und hilfreiche Arbeit. Trotz dem unerwünschten Gewichtsverlust von zirka 40% der üblichen Erntemenge von 700g/2m dürfen wir zufrieden sein. Denn Qualität kommt in Willis Weingut vor Quantität und dies haben wir durch kompetente Lese und fürsorgliches Hegen und Pflegen durch’s Jahr hindurch erreicht.

Dank gesundem und ausgereiftem Traubengut darf auch der Weinjahrgang 2010 als ein qualitätsmässig hochstehender Jahrgang bezeichnet werden.     

Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2009

 


3. Oktober 09,

Eine noch nie erreichte Top – Lese mit der Pinot –noir Auslese!

Das Weinjahr 2009 bescherte  Willi’s  Weingut qualitativ wie ertragsmässig eine absolut aussergewöhnliche Erfolgslese. Anhaltende Trockenheit und Wärme in der Reifezeit führten in die Beeren eine unerwartet hohe Fruchtzuckerkonzentration. Die  Pinot- noir  Auslese mit sehr gesundem Traubengut erreichte am Tag der Lese einen Zuckergehalt von 106° Oechsle. Auch der Ertrag liess nichts zu wünschen übrig. Gegen 700g pro m2 wird bei der Auslese angestrebt. Bis auf wenige Gramm wurde dieses Ziel erreicht. Meine Kunden dürfen sich also im nächsten Jahr auf einen aussergewöhnlich guten Weinjahrgang freuen und was noch erfreulicher ist, es hat sogar für Jeden etwas mehr vom Guten!!!   

 

6. Oktober 09,

Gutedel-Lese für einmal nach der Pinot – noir Ernte!

Sehr gesunde und ungewöhnlich grosse Gutedel – Beeren verlangten förmlich nach längerer Reifung und somit zusätzlicher Zuckerbildung am Stock. Das anhaltend  wunderbare Herbstwetter bot  die idealen Voraussetzungen dazu und erlaubte ein längeres Abwarten der Lese. Am 6. Oktober war es dann so weit. Bei angenehmen Temperaturen  wurde der Gutedel gelesen. Es wurde für die Herbsterleute eine Traumernte. Überreife grosse Trauben mit süssen, rotangefärbten Backen auf den Beeren luden Manchen immer wieder zu lustvollem Versuchen ein. Nach der Lese stimmte einfach alles. Weder Qualität nach Quantität liessen zu wünschen übrig. Wir freuen uns heute schon im nächsten Sommer einen herrlichen Aperitif –Weissen zu geniessen.  

 

14. Oktober 09,  

Rekord – Zuckergehalt auch bei der Pinot – noir Spätlese!

Wort, wörtlich gesagt. Noch mehr währe des Guten zu viel gewesen. Das Jahr 2009 mit seinen überraschend warmen und sonnenreichen Herbsttagen erlaubte es in Willi’s Weingut  einen Teil der Trauben für eine Spätlese in Barrique etwas länger hängen zu lassen. Die Natur belohnte es dem Winzer grosszügig. Die Trauben erreichten einen Rekord – Zuckergenalt von 109° Oechsle und dies noch mit akzeptablen PH - Werten.  Mit diesem hohen Zuckergehalt sind sicher die Grenzen idealer Verhältnisse zu PH –  und Säure erreicht. Besser kann es nicht mehr sein.      

Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2008

 


Ein eher nasser Sommer und Herbst entlockten dem Winzer in unserer Region keine euphorischen Lobeshymmen. Nur Mehrstunden in der Laubarbeit, ausdünnen der heranreifenden Trauben und eine sehr aufwendige Lese brachten dann trotzdem den gewünschten Erfolg, ein qualitativ hochstehenden Weinjahrgangs 2008.

Neue Bilder vom Weingut eingefügt. Alle älteren Bilder sind weiterhin unter "Bilder in der Uebersicht zu finden".   

Zurück zur Hauptseite

 



 

Weinjahr 2007

 


Erfreuliche „Räbhüsler“ Rosé de Pinot-noir Vorlese mit 93° Oechsle.

Am 24. September 2007 wurden in Willis Weingut die ersten Pinot-noir Trauben gelesen. Was nicht hundert prozentig sauber war wurde entfernt und nur das restliche gute, reife Traubengut verwertet. Stolze 93 Oechsle wurden gemessen. Somit wird sich der 2007 „Räbhüsler“ Rosé de Pinot-noir qualitativ als überdurchschnittlich präsentieren dürfen.

  

„Räbhüsler“ Gutedel – Lese mit ausgeglichener Reife und schöner Frucht.

Auch im Jahr 2007 darf sich der Gutedel in Qualität und Reife sehen lassen. Ein gesundes, ausgereiftes Traubengut bot die Basis einer sauber geführten Lese. Die besten Voraussetzungen für eine optimale Kelterung. Lesedatum 2.Oktober 2007

  

„Räbhüsler“ Pinot-noir Auslese überrascht mit sehr hohem Zuckergehalt.

Am 12. Oktober 2007 entschied man sich in Willis Weingut für die „Räbhüsler“ Pinot-noir Auslese Ernte. Mit über 100° Oechsle im Durchschnitt bescherten uns die sonnigen und warmen Herbsttage Trauben von sehr hohem Reifegrad. Mit 665g pro m2 lag die Lese auch quantitativ in optimalem Rahmen. Dieser Pinot- wird sich zu den Besten der „Räbhüsler Weinjahrgänge zählen dürfen.

 

„Räbhüsler“ Pinot-noir  Spätleselese in Barrique an ausgesucht guter Lage gelesen.

Dank dem heilsamen warm und mehrheitlich trocken gebliebenen Herbstwetter war es wieder möglich eine Spätlese an bester Lage für die Kelterung im Eichenfass zu lesen. 15 Monate werden seinen Geschmack mit der Eiche veredeln. Danach wird er wohl mit seinen einzigartigen Aromen in Harmonie und Fülle manchen Weinliebhaber ins schwärmen bringen. 


 


Zurück zur Hauptseite

 




 

Weinjahr 2006

Achtung neu, ab sofort 50 cl. Flaschen Pinot-noir erhältlich!


Am 24. Juni findet der "Räbesunntig" im Rebberg Klus mit dem Bintli zum "Zum Räbhüsler" statt.

 


Eine besondere Neuigkeit ist, dass Willis Weingut dieses Jahr das 10 jährige Jubiläum feiert und zu jeder Weinbestellung ein sehr schön
verfasstes Büchlein mit Farbbildern und Kommentaren über den Rebberg, die Rebe und den neuen Weinwanderweg überreicht wird.

 


 





Grossartiger Qualitätserfolg mit dem  "Räbhüsler" Pinot-noir Auslese  2005

Mit einem durchschnittlichen Süssigkeitsgehalt  von  101° Oe fiel die Ernte des"Räbhüsler"  Pinot-noir Auslese überraschend hoch aus. Dank hervorragendem Herbstwetter,  gesundem Lauberhalt und  stabilem Gesundheitszustand der Traubenfrucht konnte der Lesetermin bis auf den 28. Oktober hinausgezögert werden. Auch mit etwas weniger Ertragsvolumen als durchschnittlich in anderen Jahren (589 g pro m2), darf man auch in diesem Jahr von einem Spitzenergebnis sprechen.



Qualitativer Höhenflug  in der Spätlese vom "Räbhüsler" Pinot-noir für Barriqueausbau 2005

Es war schon nach  der Auslese Ernte zu erahnen, dass der Qalitätserfolg in der  "Räbhüsler" Spätlese noch grösser ausfallen wird. Der 31. Oktober, einer der letzten schönen warmen Herbsttage,  wurde genutzt um die allerbeste Lage mit  Spätlesebehang zu lesen. Es war kaum zu glauben. Mit durchschnittlichen 108° Oe durften noch 428 Kg Trauben für ins Barriquefass geerntet werden.

Dieser Erfolg durch alle Erntedaten ist zum grossen Teil den sehr sauber arbeitenden Herbsterleuten zu verdanken. Für diese besondere Leistung bedankt sich der Winzer ganz herzlich. Alle die unseren Wein kennen und geniessen dürfen sich ganz speziell auf den Jahrgang 2005 freuen.


 

Gelungene 2005 Gutedel Ernte

Der 18.Oktober, ein schöner warmer Herbsttag, wurde in diesem Jahr für die Gutedellese ausgewählt. Schöne grosse Beeren mit  gebräunten Backen verrieten weit fortgeschrittene Reife. Sauber ausgeführtes Lesen war jedoch die Voraussetzung um zu qualitativ hohem Traubenmost zu gelangen. Besonderes Augenmerk musste der Traubenspitze gewidmet werden, da einige mit frühzeitig eingesetzter Chammenlähme befallen waren. Genaues begutachten und gezieltes behandeln jeder einzelnen Traube verlangte Geduld und Konzentration.

Es hat sich gelohnt, denn eine sehr gute Erntequalität verspricht auch  im Jahr 2005 einen überaus genussreifen Aperitifwein zu werden.

 



 


Der Weinjahrgang 2004 erlaubt dank hoher Qualität einen Spätlese in Barrique

08. Nov. 04

Das Datum bestätigt es. Wie die Auslese wurde auch unsere allerbeste Lage die Spätlese zu demselben Datum eingebracht. Mit sehr guten 99° Oechsle Durchschnitt darf auch im Jahre 2004 der Räbhüsler Pinot-noir Spätlese in Barrique seine Präsenz ankündigen. Mit seinen zusätzlichen zwölf Monaten Lagerung in Aliereiche wird er aber erst im Dezember 2005 seine Genussreife erlangen. Doch dem Erwerber von ein paar Flaschen dieses edlen Tropfens sei mit Verlaub gesagt: Die Menge ist beschränkt. Bei nur 300 Flaschen an der Zahl tut man gut daran frühzeitig zu bestellen.



Von ansprechend hohem Oechslegehalt  überrascht 

08. Nov. 04

Dank dem hervorragend guten Gesundheitszustand der Trauben, und der zusätzlichen vorgängigen Reduzierung des Behanges im höchsten Reifungsgrad mit der Vorlese am 22.Oktober, war es möglich die Hauptlese trotz ungünstigen Wetterbedingungen siebzehn Tage herauszuschieben. Die mit Spannung erwarteten Höchstqualitätsziele wurden endlich bestätigt als man den gemessenen Gesamtdurchschnitt  der Räbhüsler Pinot-noir Auslese mit 96° Oechsle entgegen nehmen durfte.



Verheissungsvolle Rosé Vorlese

22.Oktober 04

Schön, doch windig und kühl präsentierte sich das Wetter zur Ernte unserer Räbhüsler Pinot- noir Vorlese die auch im Jahr 2005 eine starke Präsenz  zu unserer bekannten Weinpalette beitragen wird. Die Trauben hingen zum grossen Teil ausgesprochen gesund am Stocke, und es brauchte einige Überwindungen auch wirklich pro Stock  zwei bis drei Trauben die doch so gesund waren für das benötigte Quantum Rosé abzuschneiden. Dem entsprechend wurden wir auch hier durch hohen Zuckergehalt überrascht. Mit 91° Oechsle verspricht auch der 2005 er Räbhüsler Rosé de Pinot-noir ein sehr delikates Tröpfchen zu werden.



Gutedel Weissweinlese  mit  hohem Zuckergehalt

21.Oktober 04

Bei bedeckter Witterung doch angenehmer Temperatur begann die Lese unserer Gutedeltraube  und überraschte uns mit erstaunlich hohem Zuckergehalt. Der Auftakt in die Weinlesesaison von Willi’s  Weingut ist mit Bravur gelungen.  Man darf sich zu recht für das Jahr 2005 auf einen bekömmlichen frischen Aperitifwein von Räbhüsler freuen.






19.09.03 Traumhafte Qualitätslese bei der Spätlese für Barrique                     

Am gleichen Tag wie der Pinot-noir Auslese wurde auch die beste Lage (7.2 Aren) für den Pinot-noir Spätlese in Barrique gelesen. Der Grund lag wie beim Gutedel beim schon beachtlich  tiefen Säuregehalt. Traumhafte 106 ° Oechsle mit einem durchschnittlichen Quadratmeterertrag von 750 Gramm bescherte dem „Räbhüsler“ Winzer ein Gefühl der absoluten Glückseligkeit.

 Die Tatsache von so viel Wetterglück und einer Spitzen – Weinlese, die bis heute noch nie erreicht wurde lässt ungewöhnlich grosse Erwartungen für diesen Jahrgang zu. Es freut mich ausserordentlich, auch Ihnen geschätzter Weinliebhaber, mit diesen Zeilen einen Vorgeschmack auf den neuen Wein der Superlative vermitteln zu können.         



19.09.03 Absolute Spitzenlese beim Pinot – noir Auslese

 Mit einem unglaublichen durchschnittlichen Zuckergehalt von 104,5 ° Oechsle,  optimalem Säuregehalt und wunderschönem Traubengut erfolgte am 19.09. 03 bei 26° Celsius die  „Räbhüsler“ Pinot-noir Lese. Kurz und bündig gesagt: Ein Weinjahr mit so vielen positiven Begünstigungen für eine Weinherstellung hat man in unserer Region noch nie erlebt. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterertrag von 766 Gramm ist auch in quantitativer Hinsicht das optimale Ziel erreicht worden. 

Alle Weinbauern und alle Weinliebhaber sind sehr gespannt auf den geschmacklichen Charakter dieses aussergewöhnlichen Jahrgangs.



28.08.03 Frühzeitige Lese des Gutedels

Das überraschend gute Weinjahr, mit sehr wenig Regen viel Sonne und grosser Hitze, lies das Traubengut zirka zwei Monate eher heranreifen als im letzten Jahr. Obwohl die weiterhin wunderbaren Herbsttage ein weiteres herauszögern der Ernte erlaubt hätte, entschloss sich Willi’s Weingut die „Räbhüsler“ Gutedellese am 28.08.03 durchzuführen. Dieser taktisch wohlüberlegte Entscheid basierte auf Grund des schon ziemlich tiefen Säuregehaltes der Trauben. Der Zuckergehalt erreichte zu diesem Zeitpunkt optimale Oechslegrade und gab keinen Anlass zu weiterem Abwarten der Traubenlese, da der Säuregehalt im Wein als mindestens so wichtiger Bestanteil betrachtet werden muss wie der hohe Zuckergehalt. Zu tiefer Säuregehalt führt zu minimaler Haltbarkeit der Weine und fehlt beim Genuss als wichtiger Bestandteil in der Harmonie und im Geschmack.

Der Weisswein - Liebhaber darf sich also auf einen sehr wohlschmeckenden, anpassungs- fähigen, süffigen, lieblichen und harmonischen Gutedel freuen, der seinem hervorragenden Ruf als köstlicher Apéro – Wein, oder zu Käse und Trockenfleisch, gerecht werden wird.






14.12.02 Geschätzte "Barrique" Liebhaber.

Der Pinot-noir Spätlese Barrique 2001 liegt ab sofort bei uns zu Hause bereit. Wie üblich präsentiert sich der neue Barrique in der hohen 75 cl Bordeauxflasche mit Zapfen, Hauptetikette und einer informativen Rücketikette. Wer also für die bevorstehenden Festtage seinen bestellten Barrique bereitstellen will und damit seine eingeladenen Freunde mit etwas Speziellem überraschen will, holt sich seinen Barrique bei uns zu Hause ab. Wir sind jeder Zeit für Sie da und freuen uns auf ein Wiedersehen. Die Familie Willi wünscht all ihren "Räbhüsler" Weinliebhabern schöne Festtage, ein guter Rutsch in's neue Jahr 2003 und viel Freude an unseren "Räbhüsler" Weinen.



12.11.02 Sehr späte, aber überraschend erfolgreiche "Räbhüsler" Pinot- noir Hauptlese.

Der Zusätzliche Einsatz im Rebberg vor und während der Reifezeit hat sich überaus gelohnt. Mit der Lese wurde bis zum letzt möglichen schönen Tag gewartet. Wenn man bedenkt, dass im gleichen Rebgebiet schon einen Monat früher mit der Pinot-noir Lese begonnen wurde, ist es leicht nachzuvollziehen, in welch angespannter Lage sich Willis Weingut befand. Die regnerischen Wetterverhältnisse machten uns sehr zu schaffen. Immer wieder wurde das Traubengut nach eventuellen Fäulniserregern untersucht. Nur der richtige Zeitpunkt der Vorlese, und die vorgängig exakt verrichteten Laubarbeiten ermöglichten ein so spätes Traubenlesen. Blätter gab es praktisch keine mehr am Stock. Nur das dunkelblaue Traubengut verharrte noch an der Rebe. Sehr gesunde, und was wichtig war, geschrumpfte Trauben mit hohem Zuckergehalt warteten darauf, abgelesen zu werden. Auch der "Räbhüsler" Pinot-noir Auslese Jahrgang 2002 wird als Jahrtypischer Wein seine Kunden zufrieden stellen. Denn mit einer Menge von 665 Gramm pro m2 und einem Öchslegehalt von 94° wird dieser Wein wieder zu den absolut höchsten im Baselbiet zählen.



28.10.02 "Räbhüsler" Gutedellese: Gesundes Traubengut geerntet.

Trotz mangelnder Schönwetterperioden darf die Gutedellese qualitativ als Erfolgreich gewertet werden. Dank einigen zusätzlichen Anstrengungen in Sachen Laubarbeiten und Fäulnisbekämpfung konnte die Gutedel Weinlese um einige Wochen hinausgeschoben werden. Einige zusätzliche schöne und warme Tage trugen zur guten Reife der Sorte bei. Zusätzliches frühes reduzieren des Stockbehanges ermöglichte eine grössere Zuckeraufnahme des heranreifenden Traubengutes. Bei strahlendem Sonnenschein erntete man in Willi's Weingut den Weissherbst "Räbhüsler" Gutedel.



22.10.02 Vorlese im "Räbhüsler" Pinot-noir

Bei der Vorlese geht es darum, die ersten reifen Trauben von der Rebe zu ernten um das übrige Traubengut vor allfälliger Fäulnis zu bewahren. Zusätzlich erreicht man damit eine Reduktion des noch am Stocke reifenden Traubengutes. Der nachträglich produzierte Traubenzucker durch die Rebe wird somit in den Resttraubenbehang verteilt, und trägt damit massiv zur Erhöhung des Fruchtzuckerverhältnisses bei. Wichtig ist der richtig gewählte Zeitpunkt der Vorlese; nicht zu früh, aber auch nicht zu spät. Einerseits will man die ersten reifen Trauben bei möglichst gesunder Qualität lesen, andrerseits soll die Vorlese möglichst hohen Fruchtzucker aufweisen. Das oben erwähnte Erntedatum erwies sich als goldrichtig. Das Vorlesegut zog gute 83 Oe° und hat damit eine sehr gute Reife für einen "Räbhüsler" Rose de Pinot-noir erreicht. Rund 1000 / 50 cl. Flaschen von diesem köstlichen Tropfen warten im neuen Jahr auf unsere geschätzte Kundschaft.






30.11.2001
Endlich ist es so weit! Unser erster Pinot - noir Spätlese 2000, ausgebaut in Barrique, wurde am 29.11.2001 speziell in Bordeauxflaschen mit Korkzapfen abgefüllt und kann ab sofort geliefert werden. 300 Flaschen des edlen Tropfens finden in nächster Zeit den schon geduldig wartenden Besitzer. Unser 2000er Barrique ist leider schon heute von unseren werten Weinkunden vorbestellt und aufgekauft worden. Doch keine Panik. Für den zu spät entschlossenen Weinkunden wartet ein neues Barrique-Fass mit ausgezeichnetem Pinot - noir Spätlese Jahrgang 2001, der für Eilige schon heute per Internet oder per Telefon bestellt werden kann und ab Dezember 2002 zu haben sein wird. Den glücklichen Käufern des 2000 Spätlese - Barrique wünsche ich schon heute ein absolut genussvolles und behagliches Degustieren des edlen Tropfens, sei es bei Kerzenlicht oder der Neujahrsfeier. Denn der lange im Barrique - Fass gekelterte Wein ist genussreif. Genau nach dem Geschmack des Kellermeisters Kelterkunst. Wichtig: Lassen Sie dem Wein die Zeit, sich der Zimmertemperatur anpassen zu können. Bitte öffnen Sie ihn mindestens eine Stunde vor dem geniessen.



09.11.2001
Nun ist auch die Spätlese im Keller. Die letzten schönen Herbsttage im November brachten der Spätlese noch eine zusätzliche Konzentration des Zuckergehaltes. Mit 100 ° Oechsle wurde am 6. November die Krone der" Räbhüsler" Weine, der zukünftige Pinot-noir Spätlese in Barrique 2001 bei sonnigem warmem Wetter von der Rebe zur Kelterung gebracht. In Willi's Weingut darf der Jahrgang 2001 bei allen geherbsteten Weinen als gut bis sehr gut bezeichnet werden. Die Familie Willi schätzt sich glücklich, auch den Jahrgang 2001 als einen sehr hochstehenen und gehaltvollen "Räbhüsler" Qualitätswein unseren Weinkunden empfehlen zu dürfen.



01.11.2001
Überraschend guter Pinot-noir Auslese - Herbst Der goldene Oktober wurde in Willi's Weingut bis auf den letzten Tag des Monats ausgenutzt. Am 31. Oktober wurde nach einigen vorsichtig geprüften Qualitätsproben der Entschluss gefällt, den Auslese Pinot-noir zu herbsten. Im Hinblick auf den Entscheid einer zusätzlichen Spätlese wollte man zuerst die Oechslegrade des unteren Weinberges abwarten. Unser Ziel war es, einen Zuckergehalt von sicheren 95° Oechsle im unteren Berg zu erreichen, um eine zusätzliche Spätlese im oberen Berg zu ermöglichen. Mit einem gemessenen Zuckergehalt von überraschend guten 97° Oechse stand einer Spätlese auch im Jahr 2001 nichts mehr im Wege. Der obere Berg wurde demzufolge auch in diesem Jahr nur zu 2/3 geherbstet und die zu einem Drittel hängen gelassenen Trauben nur ein zweites Mal gesäubert. Auch das zu 2/3 geherbstete Traubengut im oberen Berg bestätigte die ausgezeichnete Lage mit ebenfalls 97° Oe. Mit diesem Ergebnis erwartet uns ein 2001er "Räbhüsler" Auslese Pinot-noir, der vom Zuckergehalt mit dem "Räbhüsler" Jahrhundertjahrgang 2000 verglichen werden kann. Also ein weiterer erfolgreicher Herbst in Willi's Weingut. Unsere interessierten Weinfreunde haben die Gelegenheit, nächste Woche am 5. November die Ernte des Räbhüsler Pinot-noir im Lokalfernsehen Südwest 5 mitzuerleben.



19.10.2001
Zufriedenstellender Gutedel - Herbst!
Nun ist auch der Gutedel geherbstet. Erwartungsgemäss durfte man bei einer durchschnittlichen Erntemenge in Willi's Weingut auch in diesem Jahr mit anspruchsvoller Qualität rechnen. Der 19. Oktober, der Tag der Gutedel - Lese bestätigte unsere Vorprognose eindrücklich. 264 kg. sehr sauberes Traubengut mit einem Oechslegehalt von 70° wurden auf die Presse geführt. Also auch der Weisswein, der von vielen Winzern in diesem Jahr das Sorgenkind verkörpert, kann in Willi's Weingut als gute Qualität bezeichnet werden.



16.10.2001
Geschätzte Weinfreunde, Im Gegensatz einiger skeptischen Prognosen von diversen Winzern in unserer Region, kann auch im Jahr 2001 in Willi's Weingut mit einer sehr hochwertigen Ernte gerechnet werden. Am 16.10.01 wurde mit Erfolg ein Vorherbst in den Lagen Räbhüsler Pinot-noir durchgeführt. Es wurden einerseits Trauben für den Rose geerntet, und andrerseits eine erste totale Säuberung von Botrytis und Stiellähme erzielt. Erfreulicher Weise präsentierte sich das Traubengut in einem ausgezeichneten Zustand. Zu den wenigen von der Botrytis gereinigten Trauben wurden zusätzlich noch anderthalb gesunde Trauben pro Stock dazu geherbstet. 391 kg. sehr schönes, gesundes Traubengut mit einem Oechslegehalt von sehr guten 90° werden nun zu Räbhüsler Rose de Pinot-noir gekeltert. Also auch das Weinjahr 2001 bürgt in Willi's Weingut für sehr gute Qualität!





Zurück zur Hauptseite